Geschäftsbedingungen

Logo
Über die Firma Lieferung Geschäftsbedingungen Einkaufsweise Datenschutzerklärung Kontakt Beratung Wir suchen Dich!
Geschäftsbedingungen

1. Allgemeine Bestimmungen
Der Käufer nimmt durch seine Bestellung die von dem Verkäufer erstellten Geschäftsbedingungen an. Die Geschäftsverhältnisse zwischen dem Käufer und dem Verkäufer unterliegen diesen Geschäftsbedingungen, die für beide Vertragsparteien bindend sind, soweit nicht anders vereinbart ist. Die Geschäftsbedingungen regeln näher die Rechte und Pflichten der Gesellschaft EKOTERM (im Folgenden „der Verkäufer“) im Geschäftsverkehr mit seinen Kunden (im folgenden „Käufer“) und bilden in ihrer jeweils gültigen Fassung den Inhalt eines Kaufvertrags (über Warenlieferung). Wurde zwischen den Vertragsparteien in der Schriftform kein Kaufvertrag abgeschlossen, liefert der Verkäufer die Ware auf Grund einer elektronischen Bestellung und der vom Käufer auf dem Formular angegebenen Spezifikation, wobei das Formular im Internetgeschäft zur Verfügung steht (gilt für Aufträge auf Grund einer elektronischen Bestellung).
Die Geschäftsbedingungen gelten für EU-Länder. Alleiniger Gerichtsstand ist bei allen aus dem Vertragsverhältnis direkt oder indirekt ergebenden Streitigkeiten der Sitz des Verkäufers (Gesetze der Tschechischen Republik, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts).

2. Vertragsgegenstand
Der Vertrag regelt ausschließlich diejenige Punkte, die im Kaufvertrag (in der Bestellung) enthalten sind (im Folgenden nur „Ware“). Sonstige Angaben, wie Gewicht, Kapazität, Preise, Leistungen und andere auf den Internetseiten, in Katalogen, Prospekten und anderen Schriftstücken angegebenen Beschaffenheiten, gelten als unverbindliche Angaben, falls sie ausdrücklich im Vertrag nicht als bindend bezeichnet werden. Der Verkäufer verpflichtet sich, dem Käufer die Ware wie folgt zu liefern:
- einwandfreie Ware im Einklang mit der Spezifikation, bzw. mit den für diesen Typ der Ware üblichen Beschaffenheiten
- solche Ware, die den EU-Normen, Vorschriften und Verordnungen entspricht
- die Ware ist mit zugehörigen Betriebsanleitungen und Garantiescheinen zu liefern, genauso wie mit einer Liste von Garantie-Reparaturwerkstätten, falls es bei der jeweiligen Ware üblich ist

3. Leistungsort
Der Leistungsort ist der Lager / das Geschäft des Verkäufers. Bei einer persönlichen Abnahme ist der Käufer verpflichtet, im Lager / im Geschäft den Zahlungsbeleg vorzulegen. Die Ware kann an die Adresse des Käufers mittels Post oder Transportunternehmer gesendet werden.

4. Bestellung der Ware, Vertragsabschluss
Für die Gültigkeit einer elektronischen Bestellung ist es erforderlich, sämtliche im Formular vorgeschriebene Angaben und Erfordernisse auszufüllen. Die Bestellung ist zugleich ein Entwurf des Kaufvertrags. Zum Abschluss des Kaufvertrags ist nicht die Bestellungsbestätigung des Verkäufers nötig, der Kaufvertrag kommt durch die Lieferung der Ware zustande. Der Verkäufer hat jedoch das Recht, das Zustandekommen des Vertrags bei einzelnen, vor allem preisintensiveren Aufträgen, durch die Bestätigung der Bestellung zu bedingen. In Bezug auf den Charakter des Geschäfts (Warenmenge, Preis, Beförderungskosten, Entfernung u. ä.) ist der Verkäufer berechtigt, vom Käufer die Autorisierung der Bestellung zu verlangen (telefonisch, schriftlich oder per E-Mail). Lehnt der Käufer es ab, die Bestellung auf die verlangte Weise zu autorisieren, gilt die Bestellung für ungültig. Falls zwischen dem Verkäufer und dem Käufer ein langfristiger Rahmenvertrag schriftlich abgeschlossen ist, dann dient die elektronische Bestellung als eine Spezifikation des Vertrags und wird zu seinem untrennbaren Bestandteil.

5. Preise und Zahlungsbedingungen
Die auf Internetseiten des Verkäufers angegebenen Angebotspreise sind im Zeitpunkt der Bestellung gültig. Die im Internetgeschäft angegebenen Preise können sich von den in der Preisliste des stationären Geschäfts EKOTERM angegebenen Preisen unterscheiden. Der Verkäufer behält sich das Recht auf Druckfehler und Preisänderungen vor, falls die Währungskurse geändert werden, die Inflationsrate erheblich steigt oder die Lieferbedingungen von Herstellern und Unterlieferanten wesentlich geändert werden. Die in der Preisliste von E-Shop angegebenen Preise beziehen sich auf eine Barzahlung bei einer persönlichen Abnahme der Ware im Lager / im Geschäft EKOTERM, falls nicht schriftlich anders vereinbart ist. Der Kaufpreis gilt erst dann für bezahlt, wenn der gesamte Kaufpreis auf das Konto des Verkäufers zugeschrieben wird, oder an der Kasse in bar bezahlt wird. Im Falle eines Zahlungsverzugs ist der Käufer verpflichtet, dem Verkäufer Verzugszinsen in Höhe von 0,1 % vom Schuldbetrag für jeden Tag des Verzugs zu bezahlen. Der Liefergegenstand bleibt Eigentum des Verkäufers bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises. Die auf Grund des Kaufvertrags zwischen dem Verkäufer und dem Käufer ausgestellte Rechnung gilt zugleich als ein Buchhaltungsbeleg. Bei einer Bar-Zahlung gilt als Buchhaltungsbeleg eine Quittung, die an der Kasse des Verkäufers ausgestellt wird. Die Übernahme der Ware vom Käufer ist prinzipiell erst nach der Bezahlung des Gesamtpreises möglich, falls nicht anders vereinbart ist. Zum Preis der Ware wird der Preis für Transport zugerechnet, es sei denn, es handelt sich nicht um eine persönliche Abnahme.

Es gibt auch die Möglichkeit, per Paypal die Ware zu bezahlen. Die Ware wird erst nach PayPal-Aviso abgesendet und nach der Übergabe der Ware an Käufer werden die Finanzmittel des Verkäufers freigestellt.

6. Lieferfrist
Die in der Produktbeschriebung angegebene Verfügbarkeit ist frei Lager EKOTERM PRAHA vorgesehen. Die Lieferfrist beginnt ab der Zustellung der verbindlichen Bestellung zu laufen, unter der Voraussetzung, dass alle Unterlagen bei dem Verkäufer vorliegen, die für eine rechtzeitige Abwicklung der Bestellung erforderlich sind. Falls die Ware auf Lager ist, verpflichtet sich der Verkäufer, sie innerhalb von 3 Arbeitstagen auszuliefern oder an Transportunternehmer zu übergeben. Die Lieferfrist wird angemessen verlängert, falls der Verzug durch höhere Gewalt verursacht ist, und/oder durch solche Umstände, die der Verkäufer nicht beeinflussen kann. Verlangt der Käufer von dem Verkäufer eine schriftliche Bestätigung der Bestellung, bestätigt der Verkäufer dem Käufer die Lieferung mit Angabe des Liefertermins. Falls die bestellte Ware nicht auf Lager ist oder es nicht möglich ist, sie an den Transportunternehmer innerhalb von 5 Tagen zu übergeben, teilt der Verkäufer dem Käufer den vorausgesetzten Liefertermin mit oder bietet einen anderen ähnlichen Produkt an. In diesem Fall ersucht sie jedoch eine Zustimmung des Käufers. Die Lieferfrist gilt für erfüllt in dem Fall, wenn die Ware am Erfüllungsort spätestens am letzten Tag der vereinbarten oder der zusätzlich vereinbarten Lieferfrist zur Abnahme bereit ist. Ist der Verkäufer nicht imstande, die Ware innerhalb von 30 Kalendertagen an den Abnehmer abzusenden (bzw. an den Transportunternehmer zu übergeben), ist er verpflichtet, unverzüglich sämtliche im Zusammenhang mit der jeweiligen Bestellung, bzw. mit dem jeweiligen Kaufvertrag, vom Abnehmer aufgewandte Finanzmittel auf sein Konto zurückzuzahlen.

7. Transportbedingungen
Falls nicht anders vereinbart ist, werden die Lieferungen mittels Post oder Vertragsspediteur bis nach Hause geliefert. Die Lieferfrist beträgt 3 Arbeitstage (Tschechische Republik) und 5 Arbeitstage (DE) ab der Übergabe der Lieferung an den Transportunternehmern. Der Käufer ist verpflichtet, die Ware vom Transportunternehmer ordentlich zu übernehmen und die Unversehrtheit der Lieferung und Vollständigkeit des Lieferumfangs zu überprüfen. Eventuelle Mängel sind im Lieferschein anzugeben und dem Lieferanten unverzüglich anzuzeigen (Tel.: + 420 235 300 840). Falls die Ware per Nachnahme geschickt wird, ist der Transportunternehmer berechtigt, das Geld zu übernehmen, und er bestätigt diese Tatsache im Lieferschein. Die Rechnung und der Buchhaltungsbeleg sind im Paket beigelegt.

8. Rücktrittsrecht
Der Verbraucher hat gem. § 53 Abs. 7 des tschechischen BGB das Recht, vom Vertrag innerhalb von 14 Tagen nach der Warenübernahme zurückzutreten, falls der Vertrag per Internet, Telefon oder Fax abgeschlossen wurde. Dieses Recht wird nicht bei der Reklamation von Mängeln angewandt. Falls die Ware einen Mangel aufweist, wird es im Einklang mit der Reklamationsordnung gelöst. Der Rücktritt vom Vertrag ist mit seiner Zustellung in der gesetzlichen Frist rechtskräftig. Wir empfehlen, die zurückgegebene Ware zu versichern. Falls alle durch Gesetzt vorgeschriebene Erfordernisse für den Rücktritt vom Vertrag erfüllt wurden, wird dem Käufer eine Gutschrift gesendet, der auf einen Betrag lautet, der dem Kaufpreis entspricht, mit Abzug der im Zusammenhang mit der Rückgabe tatsächlich aufgewandten Kosten des Verkäufers. Die Gutschrift wird im Einklang mit dem (tschechischen) Mehrwertsteuergesetz vom Käufer unterzeichnet und an den Verkäufer zurückgesendet. Auf Grund der unterzeichneten Gutschrift wird dem Käufer der Betrag für die Ware innerhalb von 30 Tagen nach dem Rücktritt vom Vertrag auf sein Konto zurückgezahlt.

Mit Ausnahme von den Fällen, wenn der Rücktritt vom Vertrag ausdrücklich vereinbart ist, ist der Käufer nicht berechtigt nach Abs. 8 vom Vertrag in folgenden Fällen zurückzutreten:
- bei Leistungen, mit deren Erfüllung mit Zustimmung des Verbrauchers noch vor dem Ablauf der 14-tägigen Frist ab Übernahme angefangen wurde
- bei Lieferungen von Produkten und Dienstleistungen, deren Preis von der Schwankung des Finanzmarkts abhängig ist, die der Lieferant nicht beeinflussen kann
- bei Lieferungen von Ware, die auf Wunsch des Abnehmers modifiziert wurde, genauso wie die Ware, die schnell verdirbt, verschleißt oder veraltet
- bei Lieferungen von Audio- und Videoaufnahmen und Computerprogrammen, wenn die Originalpackung beschädigt wurde
- bei Ware, die individuell umgestaltet oder nach Maß für den Kunden hergestellt wurde

Voraussetzungen für die Rückgabe der Ware
- die Ware muss vollständig und in ursprünglichem Zustand zurückgegeben werden, einschl. Originalpackung
- weder die Ware noch die Packung dürfen auf jegliche Art beschädigt werden (ausgenommen die übliche Beschädigung der Packung, die zum Zweck der Überprüfung der Ware vorgenommen wurde)
- die Ware kann keine Verschleißspuren und Gebrauchsspuren aufweisen

Bei Verletzung der oben bezeichneten Bedingungen kann der Verkäufer vom Abnehmer einen Schadenersatzanspruch verlangen, der auf die ungerechtfertigte Bereicherung zurückgeht, die in der Senkung des Werts von der zurückgegebenen Ware besteht.

Schicken Sie die Ware nicht per Nachnahme. Die Sendung wird abgelehnt.

Nach der Rückübernahme und Überprüfung der Ware wird dem Käufer eine Gutschrift ausgestellt. Es wird nur der Kaufpreis zurückerstattet, abzüglich der Transportkosten. Der Verkäufer hat das Recht auf den Ersatz der im Zusammenhang mit der Warenanrückgabe aufgewandten Kosten.

Beachten Sie bitte, dass die Rückgabefrist dazu dienen soll, sich mit der Ware vertraut zu machen. Die Frist kann nicht als ein Recht auf Anleihe der Ware angesehen werden.

9. Haftung, Service
Die Garantiefrist beginnt mit dem Tag der Warenübergabe an den Käufer zu laufen. Die Verkäuferin haftet für die Qualität und die Vollständigkeit der Lieferung. Für die Ware gilt die im Garantieschein angegebene Garantiefrist, die wenigstens 24 Monate beträgt. Die Reklamation ist in autorisierten Servicezentren des Herstellers oder im Betrieb des Verkäufers geltend zu machen. Die Reklamation wird zeitnah innerhalb von 30 Kalendertagen nach dem Eingang erledigt, falls der Verkäufer mit dem Käufer nicht anders vereinbaren. Näheres s. Reklamationsordnung.

10. Schlussbestimmungen
Diese Geschäftsbedingungen gelten in der jeweiligen Fassung, die auf den Internetweiten des Verkäufers zum Tag der Absendung der elektronischen Bestellung angegeben sind, wenn zwischen den Vertragsparteien nicht anders vereinbart ist. Durch die Absendung der elektronischen Bestellung nimmt der Käufer vorbehaltslos sämtliche Geschäftsbedingungen in der am Absendungstag gültigen Fassung an, genauso wie auch den am Absendungstag gültigen Preis der bestellten Ware (einschl. eventuelle Verpackungs- und Versandkosten), der in der Preisliste auf den Internetseiten des Verkäufers angegeben ist, falls nicht anders vereinbart ist. Der Käufer ist durch die Absendung der Bestellung (durch den Entwurf des Kaufvertrags) während der Frist zur Warenlieferung unwiderruflich gebunden.

11. Erklärung des Verkäufers
Der Verkäufer verpflichtet sich, die anvertrauten Daten geheim zu halten, sie nicht ohne vorherige Zustimmung des Dateninhabers an Dritte weiterzugeben und die persönlichen Daten nicht für Geschäfte zu nutzen, das mit der Gesellschaft EKOTERM nicht zusammenhängen. Die vom Käufer anvertrauten Daten werden zum Zweck des Vertragsabschluss genutzt und zum Zweck der durch die Staatsverwaltung angeordneten Verarbeitung gespeichert.
Hierzu erteilt der Käufer durch die Absendung der Bestellung seine Zustimmung.



Reklamationsordnung
Die Reklamationsordnung gilt für EU-Länder. Alleiniger Gerichtsstand ist bei allen aus dem Vertragsverhältnis direkt oder indirekt ergebenden Streitigkeiten der Sitz des Verkäufers (Gesetze der Tschechischen Republik, unter Ausschluss des UN-Kaufrechts).

Diese Reklamationsordnung wurde auf Grund des tschechischen Handelsgesetzbuchs und des Konsumentenschutzgesetzes erstellt. Sie regelt die Grundbedingungen der Beanstandung von Mängeln und der Geltendmachung von Garantien. Der Verkäufer ist die Gesellschaft EKOTERM, Bělohorská 167/164, Prag 6, Tschechische Republik. Der Käufer ist ein Subjekt, der mit dem Verkäufer einen Kaufvertrag abgeschlossen hat.

2. Garantiebedingungen
Falls nach der Übernahme der Ware durch den Käufer während der Garantiefrist ein Mangel auftritt, ist der Käufer berechtigt, die Reklamation geltend zu machen. Die Länge der Garantiefrist richtet sich nach den gültigen Gesetzen. Falls nicht anders angegeben ist, beträgt die Garantiefrist 24 Monate und beginnt mit dem Tag der Warenübernahme. Der Verkäufer haftet für die Mängel, die bei der Entgegennahme zum Vorschein kommen, und/oder für diejenigen Materialmängel und Herstellungsfehler, die während der Garantiefrist auftauchen.

Die Garantie lässt sich nicht geltend machen, wenn:
- die Garantiefrist bei der beanstandeten Ware vor dem Tag der Geltendmachung abgelaufen ist – die Garantie ist erloschen
- der Mangel durch eine unsachgemäße Nutzung der Ware verursacht wurde
- der Mangel durch Nicht-Einhaltung der vom Hersteller festgelegten Hinweisen verursacht wurde
- der Mangel durch eine unsachgerechte Installation, Nutzung, Bedienung oder Manipulation verursacht wurde, bzw. durch Vernachlässigung der Wartungspflicht
- der Mangel durch einen unerlaubten Eingriff in die Ware entstanden ist
- der Mangel durch den Anschluss an das elektrische Netz entstanden ist, das mit der einschlägigen tschechischen Staatsnorm nicht übereinstimmt.
- die Ware durch Naturgewalten beschädigt wurde.

3. Garantieschein
Auf dem Garantieschein sind das Datum und der Stempelabdruck des Verkäufers nicht angeschlossen. Der Garantieschein kann nämlich erst dann vollständig ausgefüllt und bestätigt werden, wenn der Käufer die Ware vom Transportunternehmer übernimmt. Falls die Lieferung übernommen wurde und in Ordnung ist, schicken Sie bitte den Garantieschein an unsere Adresse zurück, damit der Garantieschein vollständig ausgefüllt werden kann. Der ausgefüllte und bestätigte Garantieschein wird anschließend an Ihre Adresse zurückgesendet. Der Garantieschein bei der Ware, die eine fachkundige Installation erfordert, muss von einem Fachunternehmer ausgefüllt und bestätigt werden, der über erforderliche fachliche Kompetenz verfügt. Zu einigen Produkten wird der Garantieschein nicht beigelegt; in diesem Fall erfüllt die Funktion des Garantiescheins der Einkaufsbeleg – die Rechnung.

4. Rechte aus der Garantie
Der Verbraucher hat bei der Geltendmachung der Garantie das Recht:
- auf eine ordentliche und rechtzeitige Behebung des Mangels, falls es sich um einen Mangel handelt, der behoben werden kann. Falls es angesichts des Mangelcharakters nicht möglich ist, muss die Ware, bzw. der beschädigte Teil gewechselt werden. Falls es nicht möglich ist, hat er das Recht auf eine angemessene Ermäßigung vom Kaufpreis oder auf den Rücktritt vom Kaufvertrag.
- falls es sich um einen nicht zu behebenden Mangel handelt, der die ordentliche Nutzung der Ware verhindert, hat der Verbraucher das Recht, eine neue Ware zu verlangen oder vom Vertrag zurückzutreten.
- falls es sich um einen nicht zu behebenden Mangel handelt und der Verbraucher eine neue Ware nicht verlangt, hat er das Recht auf eine angemessene Ermäßigung vom Kaufpreis oder auf den Rücktritt vom Kaufpreis.

Die Garantiefrist verlängert sich um die Zeit der Garantiereparatur. Falls eine neue Ware geliefert wurde, wird dem Käufer eine neue Garantiefrist von 24 Monaten gewährt.

5. Reklamationsabwicklung
Der Ort der Geltendmachung von Reklamationen ist das autorisierte Servicezentrum des Herstellers oder der Betrieb des Verkäufers. Falls die Ware zur Reparatur mittels Post oder Transportunternehmer geschickt wird, stellt der Käufer im eigenen Interesse sicher, dass die Ware genügend in einem geeigneten Verpackungsmaterial verpackt wird, das einen sicheren Transport von zerbrechlichen Produkten sichert. Der Mangel ist zu beschreiben und die gewünschte Art der Reklamationserledigung ist vorzuschlagen. Zu der beanstandeten Ware sind auch eine Kopie der Rechnung und des Garantiescheins beizulegen (s. Punkt 3). Die Mitarbeiter des Servicezentrums oder des Betriebs EKOTERM schicken nach der ordentlichen Erledigung der Reklamation die Ware an den Käufer zurück oder fordern ihn auf, sich die Ware, bzw. den Geldbetrag abzuholen. Über die Reklamation wird es zeitnah entschieden, in schwierigeren Fällen innerhalb von 3 Arbeitstagen. In dieser Frist ist nicht die Zeit einbezogen, die je nach dem Charakter der Ware für eine fachkundige Beurteilung des Mangels erforderlich ist. Die Reklamation wird zeitnah und ohne Verzug erledigt, spätestens innerhalb von 30 Kalendertagen nach der Geltendmachung der Reklamation, falls der Verkäufer und der Käufer nicht anders vereinbaren. Der Verkäufer stellt dem Verbraucher eine schriftliche Bestätigung über die Reparaturdurchführung und über die Reparaturfrist aus. Falls die Reklamation abgelehnt wird, stellt der Verkäufer dem Käufer eine schriftliche Bestätigung mit Erläuterungen zu den Gründen der Ablehnung aus.

Diese Reklamationsordnung tritt am 2.4.2012 in Kraft. Änderungen der Reklamationsordnung sind vorbehalten.

Nach dem Gesetz über die Registrierung von Vertrieb, ist der Verkäufer verpflichtet eine Quittung an den Käufer auszuhändigen. Sogleich ist der Verkäufer verpflichtet, die erhaltene Einnahme bei seinem Steuerverwalter online zu registrieren, im Falle einer technischen Störung, dann innerhalb von 48 Stunden. "
Gültig ab 1.3.2017



Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Additional Options
banner 1
banner 2